NEWS

Weinkeller

"Mit Geduld und kontrolliertem Nichtstun zu Geschmack."

Moderne und Tradition vereinen sich in unserem Weinkeller. Der alte Gewölbekeller des beginnenden 20. Jahrhunderts sorgt für das richtige Klima und hält selbst im Sommer die Temperatur konstant - sehr zur Freude der Weine.

Die Trauben werden ohne zu pumpen auf die Kelter geschüttet und nur mit sanften Drucksteigerungen entlockt die Presse den Trauben möglichst schonend den Saft. Mittels Falldruck gelangt der frische Most in den Keller. Dort wird dem Most genügend Zeit gelassen zu sedimentieren. Dadurch klärt sich der Most auf natürliche Weise.

Moderne Edelstahltanks prägen das Bild im Herzstück des Weinkellers. Sie sind ideal, um die Weißweine mit ihrem terroirprägenden Geschmack während der Vinifikation unverfälscht zu beherbergen. Ausserdem sind sie insbesondere für fruchtsüße Weine, damit sind unsere halbtrockenen, feinherben und milden Weine gemeint, geeignet. 

Damit die fruchtsüßen Weine ihren eigenen geschmacksgebenden Restzucker behalten, stoppen wir zeitgemäß die Gärung mittels einer Kühlanlage. Durch tägliche Kontrolle und Verkostung der gärenden Weine wird der ideale Restzuckergehalt bestimmt. Die Kühlanlage temperiert die Weine schonend runter, sodass die Hefen inaktiv werden - die Gärung ist gestoppt.

Nach der Gärung lagern all unsere Weine noch lange auf der Feinhefe, um noch mehr Frucht, Fülle und Extrakt zu erhalten. Dadurch präsentieren sich die Weine jung, belebend und erfrischend fruchtig.

Die Rotweine vergären und reifen auf der Hefe währenddessen traditionell mindestens 12 Monate in alten Eichenholzfässern. Diese Form des Weinausbaus verleiht den Rotweinen Volumen, tolle sanfte Fruchtaromen und macht sie besonders weich und samtig.

 


Kontakt Weingut C.Belz bei Facebook Weingut C.Belz bei Twitter Weingut C.Belz Gutsausschank Riesling Scheune Mailformular